Kaum zu glauben es ist soweit. Eine spannende und geheimnisvolle Zeit beginnt. Ganz aufgeregt stehen die Kleinen morgens auf und sind gespannt was sie heute erwartet. Nanu was ist denn das? Die Gruppenräume sind wunderschön geschmückt, es leuchtet gemütlich und das ein oder andere ist noch eine Überraschung. Jeden Tag hören die Kinder eine Geschichte, zum Beispiel wird jeden Tag ein Teil der Weihnachtsgeschichte mit verschiedensten Methoden erzählt, sei es mit Flanellbildern, Handpuppen oder anhand eines Schauspiels. Wir warten gespannt, wann denn endlich Weihnachten ist. Um das Warten zu verschönern, gibt es in jeder Gruppe am Tag ein paar Glückskinder die sich eine Sache aussuchen dürfen. Einige Kinder bekommen ein Glitzertatoo, andere möchten sich ein Spiel aussuchen oder ähnliches. Wir singen und beten und bereiten uns auf Jesus Geburtstag vor. Am 6.Dezember war der Nikolaus da- er hat uns mit Schokolade, Nüssen und Mandarinen beschenkt. Wir üben fleißig für unseren Weihnachtsgottesdienst. Dann feiern wir seine Geburt- der Retter der Welt wurde geboren. Er liebt uns so sehr.

Am 18. November hat sich der Raum der Wolkengruppe in eine kleine Töpferwerkstatt verwandelt.
Kinder und Eltern waren hierbei sehr fleißig und es sind einmalig schöne Schälchen entstanden!
Möglich war dies durch Kooperation mit der Töpferwerkstatt in Wiehl, die anschließend auch den Ton gebrannt und glasiert hat.
Es war ein gemütlich, kreativer Nachmittag.

Die Grundschule Windhagen hat uns Jumbos eingeladen.

Wir durften einen Vormittag zu ihnen in die Schule kommen und bekamen von jeweils zwei Schülern der 3. Klasse vorgelesen.

Zuerst sind wir Jumbos zu Fuß zur Schule gegangen und wurden fröhlich und laut von den Schülern und einem Lehrer begrüßt.

In der OGS (Offene Ganztagschule) haben wir uns in zwei Gruppen aufgeteilt und bekamen jeweils zwei unterschiedliche Geschichten vorgelesen. Einige bekannte Gesichter waren bei den Vorlesern auch dabei, die früher zu unserem Kindergarten Himmelszelt gehört haben.

Nach dem Vorlesen haben wir noch ein passendes Bild angemalt und konnten etwas die Räumlichkeiten der OGS betrachten.

Uns hat dieser Vormittag viel Spaß gemacht und erneuten Mut gegeben, uns auf die Schule, Schüler und Lehrer zu freuen.

Es ist schön, dass die Zusammenarbeit zwischen Schule und Kindergarten durch diese Aktion noch mehr verstärkt wurde.

Heute flogen bunte und leuchtende Eulen nach Windhagen, sie haben sich in der ev. freikl. Gemeinde verabredet, um das Laternenfest zu feiern. Diese wunderschönen Laternen haben die Kinder vorher mit ihren Eltern im Kindergarten gebastelt. Und warum Eulen? Weil wir im Gottesdienstsaal die Geschichte von der „Heule-Eule“ gehört haben. Der Musikzug der Feuerwehr begleitete unseren Gesang nach der Geschichte. Und danach ging es los. Der lange Zug setzte sich mit allen Kindern, Eltern und Besuchern in Gang, allen voran der Sankt Martin mit seinem Pferd. Als der Zug dann wieder auf dem Kindergartenparkplatz ankam, konnten sich alle Besucher am Feuer wärmen, sich Brötchen mit Würstchen holen, einen Glühwein genießen oder einen „Weckmann“ verspeisen….ach nein….eine Eule genießen. Dieses Jahr gab es nämlich Weckmänner in Eulenform, unter dem Motto: Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Eule!

 

DSC00887 Kopie

   Hilfe für Kommandeur Jack

Nach einer kurzen Begrüßung und einer Inspiration, durch eine kurze selbstausgedachte Geschichte eines Weltraum – Abenteuers, wurden die Väter-Kinder-Teams dazu motiviert, selbst kreativ zu werden. Dazu wurden verschiedene Materialien wie z.B. Holzbausteine, Stecksteine, aber auch die großen Bausteine vom Kindergartenflur bereitgestellt. Danach stellte jedes Team sein Werk den anderen kurz vor. Zum Abschluss räumten wir alle Materialien wieder weg und aßen gemeinsam zu Mittag.

Termine

 
 

.

Gemeinde Passiv

Kindergarten Aktiv

Familienzentrum passiv