Auch in diesem Jahr kann man bei uns seit Anfang August viele neue Gesichter entdecken.

Denn nachdem wir vor den Ferien 39 Vorschulkinder in die Schule verabschiedet haben, durften wir nun 39 neue Kinder bei uns begrüßen. Mittlerweile haben sich bereits einige neue Kinder bei uns eingelebt. Egal ob erst zwei Jahre alt oder bereits Vorschulkind.

Nachdem die Kinder erst einmal gemeinsam mit ihren Eltern im Kindergarten geblieben sind, bleiben nun schon viele Kinder alleine hier, teilweise auch schon über das Mittagessen hinaus, bei uns.

Für die Kinder hieß es nicht nur die neuen Räume und das Außengelände zu entdecken, sondern auch die Kinder und Erzieherinnen kennen zu lernen und Freunde zu finden.

Wir heißen alle neuen Kinder und deren Familien herzlich willkommen und wünschen uns eine tolle und aufregende Zeit miteinander!

 

IMG 0697 Kopie

 

IMG 1335 Kopie

Ungewohnte Gesichter im Familienzentrum Himmelszelt! Wenn sonst Kinder von 2- 6 Jahren bei uns unterwegs sind, konnte man am Montag, den 14.08.17, Schulkinder antreffen. Insgesamt fünf Kindern im Alter von 6-10 Jahren hatten sich über den Ferienspaßkatalog der Stadt Gummersbach für den gemeinsamen Nachmittag angemeldet. Der Nachmittag stand unter dem Motto „Wald erleben“. Nach einem kurzen Kennenlernen ging es auch sofort in den Wald. Dort bauten wir uns mit vereinten Kräften ein riesiges Tipi, das durch einen super Trick sogar mit Blättern getarnt war. Nach der Arbeit konnten wir in dem Tipi ein kleines Picknick machen und uns stärken. Anschließend zogen wir weiter und machten einen Stopp am Kletterbaum. Danach wartete die nächste Herausforderung auf uns: baut eine Rollbahn nur mit Ästen, durch die ein Ball mindestens drei Meter rollt und mindestens eine Kurve macht. Nach einigem Tüfteln haben wir es tatsächlich geschafft. Die letzte, allerdings ungeplante Herausforderung wartete auf dem Rückweg. Da wo sonst ein kleiner Pfad herführt, waren plötzlich nur noch riesige Brennnesseln zu sehen. Also hieß es: Ab über die Wiese, quer Feld ein! Tatsächlich haben wir es trotz Umweg wieder pünktlich zum Kindergarten geschafft, wo bereits die Eltern auf uns warteten.

 

IMG 2272 Kopie

 

IMG 2275 Kopie Kopie

 

IMG 2277 Kopie

Vorstellung Jan Quellmelz

Liebe Eltern, mein Name ist Jan Quellmelz, ich bin 22 Jahre alt und komme aus Marienheide. Im Rahmen meiner Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher absolviere ich seit dem 01.08.2017 mein Anerkennungsjahr in der Sternengruppe. Ich freue mich, mein Anerkennungsjahr in der Kita Himmelszelt durchführen zu können und bin sehr gespannt auf die vielfältigen Erfahrungen, welche ich im kommenden Jahr sammeln werde.

 

 

Vorstellung Daniela Bergen

Liebe Eltern, ich bin Daniela Bergen, 26 Jahre alt und ich komme aus Kierspe. Dieses Jahr habe ich meine Ausbildung beendet und bin nun staatlich anerkannte Erzieherin. Ich habe schin viele Erfahrungen mit Kindern machen dürfen, wie z.B. in der OGS mit Grundschulkindern und auch in verschiedenen Kindergärten. Jetzt gehöre ich zur Mondgruppe. Ich freue mich auf die Arbeit mit den Kindern, auf das Basteln, das Turnen, Erforschen, Experimentieren und auf den Kontakt mit den Eltern.

 

 

Vorstellung Lisa Beck

Liebe Eltern, nun arbeite ich bereits seit Juli hier im Kindergarten als Vertretung für Concetta Brancatello und habe mich schon gut im Kindergartenalltag eingelebt. Damit Sie mich etwas besser kennen lernen, möchte ich mich hiermit kurz vorstellen:

Mein Name ist Lisa Melina Beck und ich bin 22 Jahre alt. Im Juni 2014 habe ich erfolgreich die aHR am Berufskolleg Oberberg dual mit der Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin absolviert. Das anschließende Anerkennungsjahr habe ich im Ev. Kindergarten Drespe abgeschlossen. Im Anschluss hieran habe ich vier Semester Sozialwissenschaften B.Sc. an der Universität zu Köln studiert. In diesen zwei Jahren konnte ich Fachkenntnisse in Psychologie und Neuropsychologie erlangen, die auch meinen pädagogischen Horizont prägend erweitert haben. In den zwei Jahren des Studiums habe ich erkannt, dass sich meine Stärken und mein berufliches Leitbild eindeutig in der Praxis, also im Umgang mit Kindern wiederfinden. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit und auf viele schöne gemeinsame Erlebnisse.

 

„Manege frei!“ hieß es am 10. Juni im Zirkus Himmelszelt!

Denn unser Sommerfest stand in diesem Jahr unter dem Motto Zirkus. Highlight des Festes waren die zwei Zirkusvorstellungen. Alle 95 Kinder waren in das Showprogramm integriert und trugen ihren Beitrag zur Vorstellung bei.

Alle Darsteller haben mehrere Wochen geübt, um bei der Show ihr Bestes zu zeigen. Die Fakire schafften es, über brennende Kohle und Scherben zu gehen und konnten sogar Messer schlucken.

Nach dieser ersten Aufregung verzauberten uns die wunderbaren Seiltänzerinnen mit ihrer eleganten Show auf dem Seil. Im Anschluss begeisterten uns die Stärksten Kinder der Welt. Die Kinder, teilweise gerade erst drei geworden, konnten schwere Gewichte in die Luft stemmen. Unglaubliche Muskelkraft, die uns dort gezeigt wurde.

Anschließend kamen die gefährlichen Löwen auf die Bühne. Glücklicherweise waren diese aber zahm und gut trainiert. Sie konnten sogar alle durch brennende Reife springen!

Nach den gefährlichen Löwen hieß es „Manege frei“ für die lustigen Clowns. Mit ihrer lustigen Show und ihren Grimassen brachten sie uns alle zum Lachen. Und wer darf in einem richtigen Zirkus natürlich nicht fehlen? Die Artisten. Unsere Artisten zeigten uns eine atemberaubende Show aus Tanz und Akrobatik. Sogar eine dreistöckige Pyramide aus Artisten blieb wackelfrei stehen.

Zum Ende der Zirkusvorstellung wurden die Zuschauer noch einmal richtig verzaubert. Denn die Zauberer des Zirkus Himmelszelt zeigten ihre besten Tricks. Wasser wurde weggezaubert, Tücher aus dem Nicht herbeigezaubert und Luftballon platzten trotz Stich mit der Nadel nicht!

Beide Zirkusvorstellungen waren ein voller Erfolg, die Kinder aus dem Zirkus Himmelszelt wurden vom Publikum gebührend gefeiert.

Doch auch neben den Zirkusvorstellungen gab es einiges zu sehen und zu machen. Neben einer großen Hüpfburg, haben wir unsere Rollbahn ausgepackt, man konnte Dosenwerfen, Seilchen springen oder „vier gewinnt“ spielen. Am Glücksrad konnte man sein Glück versuchen oder eine tolle Maske basteln. Ein Fotoaufsteller mit Zirkusdirektor und Löwe bot eine tolle Kulisse für ein Erinnerungsfoto. Dank des tollen Wetters, fanden alle Aktionen draußen statt.

An der Infowand im Eingangsbereich wurden die Kooperationspartner des Familienzentrums vorgestellt. Einer der Kooperationspartner, die Tanzschule Michael Höchst, war selbst vor Ort und hat zusammen mit den Kindern zwei der eingeübten Tänze dargeboten.

Natürlich war an dem spannenden Tag auch für das leibliche Wohl gesorgt. Es gab leckere Pizza und wie in einem richtigen Zirkus konnte man auf dem Parkplatz lecker Popcorn und Eis naschen.

Das Fest nahm mit dem Ende der zweiten Zirkusvorstellung seinen krönenden Abschluss!

 

IMG 1970 Kopie

 

IMG 1975 Kopie

 
Auch dieses Jahr haben wir mit den Kindern und ihren Eltern bei der Aktion „Weihnachten für jedes Kind“ (Missionswerk Friedensbote) mitgemacht! Wir wollten einfach ein Stück Liebe, Geborgenheit und Freude mit denen teilen, die es nicht so guthaben wie wir. Insgesamt haben wir 35 kleine Pakete für die Kinder in den östlichen Ländern gepackt. Auf diesem Weg vielen Dank für Ihre Unterstützung! Wir hoffen nun, Sie alle hatten ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest mit ihren Familien und wünschen Ihnen einen guten Start ins Jahr 2017.
DSC04794 Kopie
 
 
DSC04807 Kopie
 
 
DSC04811 Kopie
 
 
DSC04813 Kopie

Bilder

Termine

.

Gemeinde Passiv

Kindergarten Aktiv

Familienzentrum passiv